Die Antwort auf einen Kommentar zu meinem Beitrag Was!? “SOOO” teuer?

Die Antwort auf einen Kommentar zu meinem Beitrag Was!? “SOOO” teuer? Friseurpreise im Preisvergleich!

Liebe Susi,

das von Dir geschilderte Problem ist doch aber kein generelles Problem „der“ Friseurbranche, sondern Deines Friseurs: Wenn ich meine Kunden veräpple, – ob absichtlich oder aus purem Unvermögen – dann muss ich mich nicht wundern, wenn diese Kunden verärgert wegbleiben!

Fakt sind – und das ist auch eines meiner Seminarthemen schlechthin – unrealistische Preise beim Friseur!

Die meisten Friseure haben diese unrealistischen Preise nicht aus purer Gemeinheit, sondern weil sie ihre Kalkulation entweder gar nicht oder eben sehr schlecht vollziehen! Meistens verlangen sie den Betrag, den die direkte Konkurrenz auch nimmt. Dass auch deren Preise nur geschätzt und nicht errechnet sind, blenden sie dabei aus!

Beispiele:

Maschinenhaarschnitt – Aufwand ca. 5 min Preis 12.00€ -15.00€ –   hier kostet jede Minute 2.80€ – 3.00€

Herrenschnitt mit Waschen – Aufwand ca. 25-30 min Preis 25.00€ – hier kostet die Minute 0,83€ – 1.00€

Wer rechnen kann, der wird sich über den vollkommen überteuerten Maschinenhaarschnitt fürchterlich aufregen – der Friseur denkt, dem Kunden ist es generell zu teuer – weil er seinen Fehler selbst nicht erkennt!

Weitere Beispiele:

Damen Kurzhaarschnitt – Aufwand ca. 40 Minuten – Preis 40.00€ – 45.00€ – hier kostet jede Minute 1.00€ – 1,25€

Damen mittellang – Aufwand ca. 60 Minuten – Preis 45.00€ – 50.00€ – hier kostet jede Minute 0,75€ -0,83€

Mit diesen Diskrepanzen verärgert man Kunden, die oft besser rechnen können als Friseure!

 Krassestes und auch negativstes Beispiel: Haarfarbe mit Haarschnitt vergleichen

Damen Kurzhaarschnitt – Aufwand ca. 40 Minuten Preis 40.00€ – 45.00€ – hier kostet jede Minute 1.00€ – 1,25€

Ansatzhaarfarbe – Aufwand mit Auftragen und Abwaschen, Beratung, Anmischen, Umhang umlegen mit Conditioner absauern –

Aufwand auch mindestens 40-45min – Preis 30.00€ – jede Minute kostet hier also 0.66€ – 0.75€ “ohne” Material

Aber von dem Preis 30.00€ müssen wir noch 4.00 – 6.00 € Material (für die teure Haarfarbe) abziehen

Also – Aufwand 40 -45 Min. – Einnahme ca. 25.00€ – Minutenpreis also 0.55€ – 0.62€ – sprich nur die Hälfte des Haarschnittpreises!!

Noch mal zum Vergleich: Haarschnitt 1.00€ – 1,25€ /Minute

                                                   Haarfarbe     0.55€ – 0.62€/ Minute

Das bedeutet, dass sich die Kunden wegen des Unvermögens der Friseure vollkommen veräppelt fühlen und der Friseur bei den aufwendigen Dienstleistungen und besonders bei seiner Haarfarbe im Prinzip noch Geld MITBRINGEN muss!

Das schlimmste aber, die Kunden gewöhnen sich an diese irren Preise und regen sich dann auf, wenn ein Kollege sauber und realistisch kalkuliert und kassiert! Oft glauben sie, es hier mit einem Wucherer zu tun zu haben! Diese Fehler ziehen sich leider durch Deutschlands Preislisten, sorgen dafür, dass Kunden unzufrieden, verärgert oder verwirrt sind und leider auch dafür, dass es dem Friseurhandwerk insgesamt unglaublich schlecht geht!

Miese Löhne sorgen dafür, dass Friseure diesen schönen Beruf nicht mehr ausüben wollen und auch der Nachwuchs – der zwar grundsätzlich Lust auf diesen so kreativen Beruf hätte – nicht Richtung Altersarmut steuern möchte! Da kann der Beruf noch so Berufung sein!

Weiteres Problem – auch die, die noch ausbilden, finden nur noch unmotivierte oder gar keine Azubis, und auch die Ausbildungsleistung leidet unter dem ganzen Dumping!

Wir sind Handwerker und unterliegen einer Jahrhunderte alten Handwerkstradition. Daher sollten wir – wie andere Handwerker auch – ein menschenwürdiges Lohn-Preis-Gefüge fern von Mindestlohn und Hartz 4 haben.

Und der Kunde?

Der Kunde unterstützt mit seiner Jagd auf Schnäppchen immer mehr diese Zustände und wird es im Umkehrschluss auch immer schwerer haben, einen guten Friseur zu finden bzw. diesen zu erkennen! Und dann schreibt er solche Kommentare und ist verständlicherweise verärgert!

Ich hoffe, ich konnte Deine Probleme und die Probleme der Friseurbranche mit dieser Antwort aufzeigen.

Liebe Grüße

Christian Funk

 

By |2021-02-24T07:34:36+01:0024. Februar 2021|Allgemeines|3 Kommentare

About the Author:

Friseurmeister und Inhaber des Friseursalons Haarchitektur in Lüneburg. Dozent und Prüfer in der Meisterschule der Handwerkskammer Lüneburg (Braunschweig-Lüneburg-Stade). Fachautor, Social Media Experte unabhängiger Fachtrainer, Coach & Berater, Seminarleiter für die Beautybranche.

3 Comments

  1. Diana Zinser 24. Februar 2021 um 10:20 - Antworten

    SUPER 👌👍👏VIELEN HERZLICHEN DANK , ja genau den Nagel auf den Kopf getroffen , ja das sollten wir Alle überdenken und überkalkulieren, Danke Ihnen 🙏mit herzlichen Grüßen Diana

  2. H.J. Teulings 24. Februar 2021 um 17:42 - Antworten

    Hallo Herr Funk ,mit Interesse habe ich Ihren Kommentar gelesen .
    Ich denke das Ihr Grundgedanke der ordentlichen Preiskalkulation richtig ist .Nicht richtig sind z.B unter anderem .Ihre Kalkulationswege wie das Vergleichen von Haarschneidearbeiten und Färbearbeiten .Sie können das Färben mit einer E.Zeit von 30 bis 45 Minuten nicht mit derdurchgehenden Zeit eines professionellen Haarschnitt vergleichen .Ausserdem wirken mache Ihrer Vergleiche konstruiert. Da ich selber in der Branche viele Jahre als Coachs tätig war finde ich darf ich Sie als Kollege darauf aufmerksam machen ohne belehren zu wollen .
    Richtig wäre der simpele Text :” Kalkulieren Sie je nach Geschäftslage und gesamt Kostenaufwand die Minute zwischen 1,00 und 1,30 Euro
    Bei Berufsanfänger ( direkt nach der Ausbildung ) Minus c.a. 10 bis 20 %
    Ich wünsche Ihnen Glück und Erfolg bei Ihren Seminaren !

    • Christian Funk 2. März 2021 um 21:41 - Antworten

      Lieber Herr Teutlings,

      meine Beispiele waren keine Kalkulationen, sondern Berechnungsbeispiele die aufzeigen sollten, welche Probleme unserer Kollegen generell mit ihrem Kalkulationen haben.

      Auch sie scheinen ähnlich wie viele andere Kollegen, die Dienstleistung Haarfarbe nur auf das Auftragen zu reduzieren?

      Diese Dienstleistung besteht aber aus –
      • Kundenempfang,
      • Kunden zum Platz führen,
      • mit Service verwöhnen,
      • Beratung,
      • Farbe anmischen,
      • Kunden einpacken,
      • die Farbe auftragen.

      Nun sind schon mindestens 30 min vergangen. Die Einwirkzeit habe ich in meinem Berechnungsbeispiel nicht mit eingerechnet, da wir Friseure in dieser Zeit durchaus einen weiteren Kunden bedienen könnten.

      Was sie und viele andere Kollegen anscheinend gerne vergessen, die Farbe muss ja auch noch ausgewaschen werden – also:
      • aufemulgiert,
      • ausschamponiert
      • mit einer Farbabschlussbehandlung abgesäuert
      • diese sollte i.d.R mindestens 5 Minuten einwirken!

      Und da in diesen 5 Minuten kein Kunde bedient werden kann, muss dies der Kunde auch bezahlen!

      So komme ich alles grob zusammengerechnet auf mindestens 45min reine Arbeitszeit!

      Wie sie nun vielleicht sehen, liege ich sicherlich nicht so falsch wie sie glauben – nur machen sie die gleichen Fehler wie so viele Kollegen am Markt und verschenken Arbeit die kosten verursacht!
      Das führt zu Verlusten und verwirrt Kunden der Kollegen, die besser organisiert sind!

      Kollegiale Grüße Christian Funk

Hinterlasse einen Kommentar