• Öffnungszeiten
  • /
  • Montag: Ruhetag
  • /
  • Dienstag bis Freitag: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • /
  • Samstags: 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Fu|Lo Messebericht Top Hair 2016 No. 4 | Das missglückte Firmen-Interview mit La Biosthétique

Wiederum vollkommen anders war unser Erlebnis bei der Firma La Biosthétique!neu_BIO_logo

Auf unsere freundliche Anfrage für ein Interview, liess man uns erst einmal ohne ein Wort stehen…
dann winkte man uns zu einem Herren, der ziemlich arrogant daher fragte, woher wir kämen.
Nachdem wir ihn freundlich unsere Presseausweise zeigten und erklärten, was wir so machen und ich auch über meinen Blog eben solche Themen aufgreifen wollte, meinte er „Haben sie eine Karte?“ … ich gab ihm eine und er machte dann mit einer wischenden Handbewegung unmissverständlich klar, dass wir den Stand nun zu verlassen haben, mit der Aussage,man würde sich dann schon bei Interesse melden!

Da waren wir erst einmal platt!!

Genau die Firma, die wir eigentlich als positives Beispiel, wie es auch tatsächlich anders gehen könnte mit der Friseurexklusivität, vorführen und loben wollten, klatsche uns auf so  arrogante Art und Weise ab, da blieb uns die Luft weg !
Ich war in dem Moment so verärgert, dass ich ziemlich impulsiv diese Situation mit aussagekräftigen Bildern in die Friseure Gruppe auf Facebook postete. Habe das aber, nachdem es in der Gruppe zu einigermaßen heftigen Streitigkeiten kam, wieder gelöscht… denn ein solch arroganter Vogel macht ja nicht eine gesamte Firma aus!
Irgendwie ist dieses Ereignis dann wohl doch bei der Firma La Biosthétique angelangt. Am Dienstag nach der Messe meldete sich eine wirklich freundliche Person bei mir und war über mein Erlebnis so gar nicht glücklich und schien wirklich recht entsetzt. Sie bat mich, mich mit der Pressesprecherin in Verbindung zu setzten und der Firma noch einmal eine Chance zu geben!

Dies habe ich heute auch getan und gar nicht so lange mit der Dame telefoniert… auf meine Aussage, dass Biosthétique in den sozialen Netzwerken leider oft  überheblich und arrogant wahrgenommen wird oder die Leute dieser  Ansicht sind, reagierte sie recht zickig! Als ich erklärte, dass dies ja nicht meine eigene Meinung wäre, sondern in den sozialen Netzwerken halt so heraus zu hören ist, konnte ich sie wieder beruhigen.  Aber den zickigen Ausdruck konnte sie irgendwie nicht mehr loswerden!

Klar ist, La Biosthétique ist eine Exklusive Marke, die natürlich ein exklusives Auftreten und Markenportfolio hat. Auch ziehen die hohen  Produktpreise hochpreisige Friseure an und so reguliert sich die Zielgruppe dieser Marke ja von ganz alleine! So ein Auftreten eines Marken-Vertreters ist natürlich nicht der richtige Weg, denke ich!?
Ich war von dem Gespräch mit der Pressesprecherin von LB doch etwas enttäuscht. Ich hätte nach so einer Aktion ein anderes Auftreten einer Marke, die so vieles richtig macht, erwartet!

Mich stößt so eine Art und Weise, mit Fehlern umzugehen irgendwie eher ab.

Aber zum Glück… für La Biosthétique…  kenne ich wirklich unglaublich liebe und herzliche Biosthétiquer… diese gehören mit Abstand zu meinen besten Friseurfreunden und haben mir schon längst die andere (herzliche und schöne Seite) der La Biosthétique gezeigt. Wenn solche tollen und kollegialen Menschen zu so einer Firma bedingungslos halten, dann kann diese nicht so schlimm sein! 🙂

Zum Schluss habe ich ihr vorgeschlagen, dass sich jemand von LB in einer von unseren Friseurgruppen einklinkt, dann könne diese ja offensiv dafür Sorge tragen,dass die Wahrnehmung von La Biosthétique eine andere wäre!

Wirklich interessante Informationen oder klare Aussagen auf meine Fragen, habe ich nicht erhalten. Alles war ähnlich wie bei Wella, es wurde viel erzählt und wenig gesagt! Mein wirkliches Interesse, wie sie den Markt regulieren und wie sie es schaffen, bei der Größe der Firma, ihre absolute Exklusivität beizubehalten, wollte/konnte sie mir nicht erklären!
Das empfand ich als sehr schade, da dies doch gerade der herausragende Punkt dieser Marke ist!

Hier noch ein paar Punkte zu La Biosthétique:

La Biosthétique Paris – Facts & Figures:

Headquarter: Paris, rue de Tilsit, Arc de Triomphe
Produktions und Logistikstandort: Pforzheim
Tochterunternehmen und Vertriebspartner: Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Dänemark, Benelux, Großbritannien, Frankreich, Asien, Australien, Kolumbien, Osteuropa, Russland und Kanada Salon-Partner weltweit: 8000
Mitarbeiter weltweit: 500

La Biosthétique Paris versteht sich als Familie, unter den „Mitgliedern“ herrscht ein starker Zusammenhalt, die Partnerschaften sind auf Langfristigkeit ausgelegt, das Zugehörigkeitsgefühl zu  La Biosthétique ist bei den meisten „Biosthétiquekern“ enorm… was eben auch schon Sprüche wie „Sekte“ zur Folge hatte!
Ich, für mein Empfinden, kann dem nicht zustimmen. Es ist einfach eine klare und bewundernswerte Aufstellung einer Marke, die ihre Kunden nicht nur zu Fans macht, sondern klar (auch nach Außen) als Familie darstellt… eigentlich eher etwas überaus positives!

Veröffentlicht von Christian Funk

Friseurmeister und Inhaber des Friseursalons Haarchitektur in Lüneburg. Dozent und Prüfer in der Meisterschule der Handwerkskammer Lüneburg (Braunschweig-Lüneburg-Stade). Fachautor, Social Media Experte und Fachtrainer für verschiedene Firmen der Beautybranche.

5 Kommentare

gravatar
Pia Bruchmann

ui, das finde ich sehr schade, dass La Biosthetique so seltsam reagiert hat. Ich arbeite seit 13 Jahren mit der Firma. Hier wird sehr viel Wert auf gute Weiterbildung und interne Schulungen gelegt. Bei keiner anderen Firma hatte ich dieses Angebot an Weiterbildungen wie bei Biosthetique. Mit Sekte hat unsere Philosophie nicht zu tun. Es ist eben eine Philosophie und das Konzept geht auf 🙂 Lieben Gruß, Pia Bruchmann

Antworten
gravatar
Christian Funk

Liebe Frau Bruchmann das kann ich nur bestätigen! Auch habe ich ja wie ich in dem Artikel schrieb, auch LB von einer sehr positiven Seite kennengelernt!
Aber ich schreibe auch nicht nur vom Hören-Sagen, denn ich selbst habe über 1 Jahr in einem Biosthétique Salon gearbeitet und kenne das System natürlich sehr genau! 🙂

Antworten
gravatar
Herget

Vielleicht sollte man sich mit den Mitgliedern der SFB unterhalten, denn diese sind die echte Familie.
Herzlichst
Gerald Herget

Antworten
gravatar
M. Thoma

Vielleicht liegt das verstörende Verhalten seitens LaBiosthetique daran, dass es in den nächsten Wochen mit der hochgelobten Friseur-Exklusivität vorbei sein wird! LB plant einen Webshop bei dem der Endkunde die exklusiven Friseurprodukte direkt beziehen kann!! Sehr , sehr schade für alle treuen und mit viel Herzblut und Berufsstolz arbeitenden Friseure die die Marke gross und erfolgreich gemacht haben.

Antworten
gravatar
Christian Funk

Aber so ein Webshop gibt es doch schon lange!
Der Kunde kann die Produkte ausschließlich über den Shop der von LB gesteuert ist, über seinen Friseur erwerben!
Das ist für mich keine „Nichtexklusivität“ anders als bei anderen Firmen, wo in vielen Shops Produkte zum Teil unter dem Einkaufspreis verramscht werden!
Es wird immer Kunden geben, die Online bestellen wollen!!
Solange dies immer noch über den Friseur abgewickelt wird und dieser auch daran verdient und das ganz wirklich nur über LB und mit dem Original-VK-Preis läuft, finde ich dies OK!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.