• Öffnungszeiten
  • /
  • Montag: Ruhetag
  • /
  • Dienstag bis Freitag: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • /
  • Samstags: 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Fu|Lo Interview TopHair 2017 – Dyson Supersonic PRO

Der Dyson Supersonic (hier in der Professional Version) spaltet ganze Fronten und die vielen zum Teil heroisch geführten Diskussionen in den Friseurgruppen auf Facebook sind legendär! Aber was spaltet da die Friseurgesellschaft!? Und warum polarisiert dieser Fön so unglaublich!?

Fu|Lo sind dieser Frage auf der TopHair2017 nachgegangen und wollten die grundlegenden Fragen zu diesem Wunder-Ding geklärt haben, was sich wiederum gar nicht als so ganz einfach herausgestellt hat! 😉

Denn unsere Frage bei einem großen französischen Kosmetikhersteller, der mit der Firma Dyson auf der Messe kooperierte und den Wunderfön auf seinem Messestand präsentierte, konnte uns zwar den Fön in die Hand drücken, aber leider hatten sie keinen Strom, damit wir dieses Gerät mal live hören und den Sound auch aufnehmen konnten! Die freundliche Dyson Mitarbeiterin war dies sichtlich peinlich…
Herr Lohmeyer kam natürlich seinem „freundlichen“ Naturell nach und frage, ob sich dieser Weltkonzern keinen Strom für einen Fön leisten könnte! 🙄

Aber man gelobte uns für den nächsten Tag Besserung und so konnten wir am Sonntag das Teil am Stand des Calligraphy Cuts ausgiebig testen! Es zeigte sich auch hier, dieser Fön macht an. Eifersüchtig und richtiggehend zickig reagierten einige Messebesucher, weil wir uns mit Aufnahme des Interviews mit der Dyson-Mitarbeiterin zu viel Zeit mit dem guten Teil nahmen!

Punkt 1- der Preis:

Dieser ist bei der Pro-Version mit 399.00 € genau so teuer wie die zivil Version. Allein wegen des eklatant hohen Preises spaltet er die Nation! Ob eine Privatkunde einen vierhundert Euro Fön braucht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Dyson will sicherlich nicht jeden Menschen in Deutschland erreichen und tut dies schon auf Grund seines Preises auch kaum. Ein Profi macht sich sicherlich eher Gedanken über die Sinnhaftigkeit eines 399.00 € teuren Föns. Wenn das Teil wirklich besser, schneller, haarschonender, mit weniger Gewicht und Lautstärke die Haare föhnt, kann sich das schnell lohnen und der Preis ist vielleicht schnell wieder eingearbeitet. Hier kann nur wieder jeder selbst für sich entscheiden. Problem, meistens reicht für ein durchschnittlich großes Friseurunternehmen nicht nur ein Fön. Ich müsste sicherlich 4-6 von diesen tollen Teilen anschaffen und dies ist dann wirklich eine heftige Investition! Ich gebe zu, ich habe mir für 300.00 € einen Dyson Akkustaubsauger geleistet und bin mit dem Teil, dank der rotierenden Bürsten, haarverseucht durch meine beiden Flusenviecher, bestens zufrieden. Ich habe dabei auch 5 Jahre Garantie… kommen wir also zu Punkt 2.

Punkt 2 – Garantiezeit:

Anders als bei dem Homegerät (magere 2 Jahre) bekommen wir Profis bei Dyson nur ein Jahr Garantie auf den Fön! Das empfinde ich für ein „Vierhunderteurofön“ reichlich knapp bemessen. Insbesondere da die Werbebotschaft von Dyson eher nach unkaputtbar klingt, hätte ich eine weit längere Garantie erwartet!

Geschlagen – Fallen gelassen – Demoliert.

Wir lassen das Produkt über 1.783 Mal fallen. Wir verdrehen das Kabel über 310.000 Mal und drücken die Knöpfe mehr als 52.000 Mal. Wir testen das Produkt unter extremen Temperaturen.
Wir setzen es mehr als 37g Staub und Flusen aus. Und wir simulieren bei einem Belastungstest, dass eine 110 kg schwere Person auf dem Gerät steht. 

(Werbeaussage Dyson)

Punkt 3 – Geräuschpegel:

Viele Kritiker haben den Ton, den der Dyson Supersonik von sich gibt, ähnlich eines Zahnarztbohrers beschrieben! Wir können dies so überhaupt nicht nachvollziehen. Sicherlich ist der Ton etwas hochfrequenter, als man dies von einem herkömmlichen Fön kennt, aber weder empfanden wir dies als unangenehm oder störend. Ganz im Gegenteil, ich föhne viel nur auf Stufe 1 und da ist der Fön wirklich unglaublich leise und pustet trotzdem mit enormer Stärke.

Punkt 4 die Fön – bzw. Windstärke:

Ja, die kleine nur 630g schwere Schönheit hat schon ordentlich Power… unglaublich was nur 1600 Watt für einen Orkan verursachen! Aber wie ich im Absatz weiter oben schon angedeutet habe, ist mir die Windstärke nicht sonderlich wichtig. Ich arbeite mit dem Valera Swiss Turbo 7200 „Light“ Ionic Rotocord und dieser leichte, flüsterleise Fön, den es z.T. für unter 70.00 € im Netz gibt, föhnt schon auf Stufe 1 unglaublich schnell auch die nassesten Haare trocken… und ich bekomme auch als Profi 2 Jahre Garantie. Ob der Dyson Supersonic dem Valera auch des deutlich höheren Preises wegen, den Rang abkaufen kann, lässt sich nach so einem kurzen Test nicht nachhaltig klären. Vielleicht stellt mir die Firma Dyson ja mal ein Gerät zur Verfügung, damit ich dieses ausgiebiger testen kann!? 🙂  :mrgreen:

Punkt 5 – Haptik – Design – Handling

Optisch macht der Dyson Supersonic PRO schon einiges her! Ein wirklich cooles und hochwertiges Design und die magnetischen Düsenaufsätze fühlen sich hervorragend an und halten fest am Fön und werden nicht heiß! Das Ganze macht einen unglaublich wertigen Eindruck und die Verarbeitung ist durchweg sehr gut! Die Schalter sind aber durchaus gewöhnungsbedürftig angebracht und lassen sich so nicht einfach intuitiv mit einem Finger bedienen. Das ist sicherlich nur Gewöhnungssache und wenn als Kritik dargelegt, auf allerhöchstem Niveau! Meine anfängliche Befürchtung, dass ich auf dem kurzen Fön keine Haare ablegen kann (Profis werden verstehen was ich meine) und mir am heißem Haar die Finger verbrenne, waren nach kurzem Test eher unbegründet. Durch die zusätzliche längere Düse (nur für das Profigerät) kann man die Haare anscheinend recht gut auflegen!

Die Balance des Supersonic ist etwas gewöhnungsbedürftig, da das Gerät einen sehr langen Griff und einen kurzen Kopf hat. Aber sicherlich auch etwas, an das man sich sehr schnell gewöhnen kann. Die einzige Frage, die ich mir sofort gestellt habe, (konnte ich dort aber nicht klären) wie ich das Gerät in eine herkömmliche Fönhalterung bekomme und wie er dann in dieser halten soll? Durch den kurzen Kopf und dem überdurchschnittlich langen Griff kann, ich mir dies nicht sonderlich gut vorstellen und befürchte, dass er vielleicht durch das hohe Gewicht im Griff (Motorantrieb steckt im Griff) aus der Halterung kippt!? Stecke ich ihn aber mit dem Griff zuerst in die Halterung, knickt auf Dauer das Kabel ab! Der Fön ist aus lackierten Metall (wahrscheinlich Aluminium) gefertigt. Schon vom IPhone 6 wissen wir, dass dies nach kurzer Zeit nicht mehr gut ausschaut! Es sind nur Vermutungen und ließen sich nur in einem längeren Praxistest klären.

Die Werbeaussagen, dass die Haare weniger heiß,trotzdem schneller trocken werden und auch deutlich mehr Glanz entwickeln, konnten wir auf diesem kurzen Weg und in 10 min. leider nicht abklären! Wie gesagt, das würde ich in einem intensiveren Praxistest sehr gerne herausfinden.

Im Video wurde berichtet, dass der Dyson Supersonic Professional Edition ein höheres Gewicht aufweist. Dem konnte ich nach intensiver Suche aber nicht folgen! Einziger Unterschied zum Nichtrofi-Gerät ist im Design und einer etwas anderen speziellen Profi-Stylingdüse zu finden, die aber leider während unserer Anwesenheit nicht greifbar war.

Interview mit der Firma Dyson

Fazit

Sind 399.00€ für einen Fön nun gerechtfertigt oder nicht!? Ist das Gerät diese Summe wert und föhnt er wirklich so viel besser als andere Föne!? Ich kann das so aus dieser kurzen Momentaufnahme nicht wirklich beantworten! Sicher ist… dieser Fön macht an, er ist ultrastylisch, leicht, leise und trotzdem kraftvoll. Er macht insgesamt einen sehr wertigen Eindruck und überzeugt im ersten Eindruck! Auch scheint er Begehrlichkeiten zu wecken… aber ob er auch für seinen stolzen Preis eine ausreichende Performance abliefert, kann man nur nach einer längeren Zeit beurteilen. Es gibt viele Profiwerkzeuge, die mit einem deutlich höheren Preis auffahren! Warum gibt es Friseurscheren die zwischen 25.00 € und weit über 1000.00 € kosten!? Bei einer günstigen Schere weiß ich, sie kann nur wenige Male geschliffen werden. Ausserdem ist sie weniger gut für Sehnen und Handgelenke .Wenn ich eine Schere für über 1000.00 € kaufe, weiß ich, mit dieser Schere bin  ich die nächsten 20 Jahre glücklich,natürlich nur bei guter Behandlung

Bei einem Fön der 399.00 € aber nur ein Jahr Garantie bietet… bin „ich“ mir nicht sicher, ob ich damit so lange fröhlich die Haare wehen lassen kann! 😉

Veröffentlicht von Christian Funk

Friseurmeister und Inhaber des Friseursalons Haarchitektur in Lüneburg. Dozent und Prüfer in der Meisterschule der Handwerkskammer Lüneburg (Braunschweig-Lüneburg-Stade). Fachautor, Social Media Experte und Fachtrainer für verschiedene Firmen der Beautybranche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.